Hello 2018


Ein neues Jahr ist angebrochen & ich hoffe ihr seit gut hineingerutscht. 

Nachdem es die letzten Monate hier etwas rühriger war, wird im neuen Jahr mehr durchgestartet. Ich habe viele neue Ideen für Geschichten & auch allgemein für Blogbeiträge. 

Dazu möchte ich das neue Jahr nutzen mich selber etwas zu verändern. Die letzten zwei Jahren waren bei mir nämlich mit sehr viel negativen Ereignisse gefüllt, dass es mir fast die Kraft geraubt hätte. Nun brauche ich wieder viel positives & vor allem muß ich zurück zu mir selber finden. Das alles ist nicht sehr einfach, aber sicher zu schaffen. 

Doch wo Anfangen? 
z.b. versuche ich seit Jahren Gesünder zu leben & mehr Kognition aufzubauen, nicht wirklich Abnehmen eher Sportlich/Fitter zu werden. Immer wieder Starte ich mit diesen Projekt, immer klappt es Anfangs sehr gut & dann passiert etwas negatives & ich verfalle sofort in alte Muster. Nun ist Schluss damit! Jetzt heißt es am Ball bleiben & Rückschläge akzeptieren aber nicht mehr tolerieren! 

Um meinen Ziel näher zu kommen & die Motivation nicht zu verlieren werde ich deshalb hier immer mal wieder etwas Berichten. (Keine Angst, der Blog wird nicht zum Fitniss Blog motieren!)

Kommen wir daher zu ein paar Daten zu mir.
Ich wiege aktuell 75 kilo bei 159 cm. Laut BMI Rechner habe ich ca 15 Kilo zuviel, doch ich finde meine Figur so okay. Ich gehe fast alle Wege (sprich Einkaufen etc.) zu Fuß oder fahre mit dem Rad. Doch wenn ich einen Bus hinterherrenne höre ich mich doch leicht an wie Darth Vader.

Nun kann man nicht gleich von null auf hundert durchstarten, daher habe ich mir erstmal ein Ritual überlegt mit welchen ich gut in den Tag Starten oder Beenden kann.

Hierzu habe ich mir zwei 5 Minuten Yoga Videos von Youtube heraus gesucht die ich euch gerne empfehlen möchte.

Für den Morgen: 
Seit ich diese Übungen mache fühle ich mich früh gleich frischer & erholter.


 


Für den Abend:
Mit diesen Übungen habe ich nicht nur einen Erholten Schlaf, sondern auch meine Verspannungen die ich sonst Morgens hatte sind komplett weg.




Persönlich dachte ich immer das ich kein Mensch für Yoga bin, aber wie ihr evtl. gesehen habt sind diese Übungen für Anfänger & wirklich sehr leicht, aber wirkungsvoll.

Wie sieht es bei euch aus, habt ihr Neujahrsvorsätze oder wollt grade allgemein mit etwas neu Durchstarten? & wie steht ihr zu Yoga?



Kommentare