Mittwoch, 28. September 2016

Gedanken / Ohne Titel

Wenn der Krebs schon im Kopf herumspuckt, der Tod immer ungeduldiger wird & der geliebte Mensch einen anfleht nachhause zu dürfen, dann zerspringt einem das Herz, wenn man ihn sagen muß "du kannst nie mehr heim."

Dienstag, 13. September 2016

Shocked0 Studios Gewinnspiel


Am 07.08.2016 hat das Liebe Team von Shockedo Studios ein tolles Gewinnspiel gestartet, bei den man verschiedene Pakete mit den unterschiedlichsten Dingen gewinnen konnte.
Ich hatte das Glück und habe das erste Paket gewonnen!

Der Inhalt war u.a. die Neuauflage des ersten Band von Sailor Moon, ein Einhorn Klebeband, Postkarten und Beauty Produkte.



Besonders die Postkarten der von Shockedo Studios eigener Story reihe "The Bliss"  (angelehnt an der bekannten Anime/Manga Reihe Sailor Moon von Naoko Takeuchi) gefällt nicht nur mir sehr gut, auch meine Tochter und ihre Freundinnen waren sehr begeistert von den Bildern.



Ich kann ja nie genug von Beauty Produkte bekommen, vor allem den Manga Mascara Liebe ich! Der eos ist auch recht gut und hat einen leckeren fruchtigen Geschmack. Die Creme richt sehr intensive nach Pfirsich, aber nicht so aggressive, kann man also gut benutzen.



Zuckersüß finde ich ja den Einhorn Klebeband. Den sich jedoch sofort meine Tochter eingekrallt hat, aber in ihren rosa Mädchenzimmer passt er auch besser. ;-)
Sailor Moon ist meine Kindheit! Ich habe alle alten Mangas und fand es recht interessant die Unterschiede der Neuauflage zusehen.






Ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich für diesen Gewinn, ich habe mich mehr als sehr gefreut! <3





Montag, 5. September 2016

Blogparade Kindheitserinnerungen #2 – Essen & Trinken


Per Zufall habe ich den schönen Blog von Nina gefunden, die dazu seit kurzen eine tolle Blogparade Reihe ins Leben gerufen hat. Hier hat sie sich das Thema "Kindheitserinnerungen" rausgesucht, wo sie aus verschiedenen Bereichen etwas aus ihrer Kindheit erzählt und andere Blogger auffordert ebenfalls etwas darüber zu bloggen.

Dieses mal ist das Thema "Essen und Trinken".

Als Kind liebte ich es mit meiner Familie Einkaufen zugehen, denn wir sind danach immer in der Cafeteria essen gegangen, für mich als Kind war es das größte! Dabei wählte ich immer das selbe Gericht aus "Pommes mit Schnitzel und Jägersoße"., liebe ich heute noch!
Zuhause liebte ich das Backen, bzw das zugucken beim backen. Mein Vater macht bis heute den besten Käsekuchen den ich je gegessen habe.
Auch werde ich unseren Zeitungsladen um die Ecke nie vergessen, der zum Sommerende oft Eis verschenkte, (aber nur an Kinder die die Besitzer gern mochten). Meist suchte ich mir da Nogger (den mit Nugatkern!) oder Bumbum aus. Die Sorten sind mir bis heute am liebsten.
Gar nicht mochte ich Fisch. Ich mag bis heute nicht die Gräten darin und bin als Kind sogar fast an einer Erstickt.

Für meine Kinder versuche ich ein Stück meiner Kindheit näher zubringen und koche zum teil das was ich als Kind selbst gern mochte. Da kommt es oft vor das ich dann meine Mutter anrufe und frage "wie wird das noch mal gemacht, oder ist das so richtig?" Bei solchen anrufen kommen dann immer wunderschöne Erinnerungen hoch und das Essen schmeckt dann noch viel besser.

Samstag, 3. September 2016

Mein Lieblingsfilm - Godzilla vs. Megalon


Es ist wieder soweit, die liebe Tami von The Fantastic World of Mine ruft zur "Meine Liebste" - Blogparade. Das Thema ist dieses mal Filme.
Ich musste da nicht lange überlegen, denn es gibt nur ein Film der mich komplett in den Band ziehen kann und das seit meiner Kindheit.
Dabei handelt es sich um einen Godzilla Film von 1973 und gilt von Fans als meist gehasster Film, der jedoch mein Kinderherz höher schlagen lässt. Ja genau, ich meine Godzilla vs. Megalon, bzw auf deutsch "King King - Dämonen aus dem Weltall"!


Über den Film
Als der Erfinder Goro mit seinen kleinen Bruder Rokkuchan und einen namenlosen Freund (im Anzug und Krawatte) ein Picknick am See machten, werden sie von einem Beben überrascht. Rokkuchan, der sich grade mit einem aufblasbaren Delphin auf dem See befindet, gerät dabei im Not, weil sich unter ihn ein Strudel bildete und ein mysteriöses blaues Licht aufflackert. Aber Goro würde nie zu einem Picknick gehen ohne eine Spielzeugrakete bei sich zuhaben, mit der er seinem Brüderchen eine Rettungsleine zukommen lässt.
Auf der Heimfahrt empören sich die jungen Männer über Atombombentest, die ihrer Meinung schuld an das Beben war.
Doch nicht nur sie leiden unter den Atombombentest, sondern auch das Unterwasservolk Seetopia hat dadurch ein drittel ihres Reiches verloren und fühlen sich dadurch gezwungen nach drei Millionen Jahren des Friedens gegen die Menschheit vorzugehen. Deswegen stehlen sie vom Erfinder Goro den frisch erfundenen Roboter "King King" (der im original Japanischen Jet Jaguar heißt!) um ihren hauseigenes Monster Megalon (eine Mischung aus Küchenschabe und Maulwurf, mit Neonlichtern am Kopf und Bohrköpfen als Arme) nach Tokio zuführen um da einen Staudamm zu zerstören (oder auch die ganze Stadt, dass ist nicht so ganz klar). Goro gelingt nach einiger Zeit die Kontrolle von Jet Jaguar zurück zubekommen und holt mit dessen hilfe Godzilla um gegen Megalon zukämpfen. Megalon bekommt Unterstützung von Gigan der aus dem Weltall kommt. Jet Jaguar morpht sich deswegen auf Rießen groß (Erklärung: er hat sich selbst auf Überleben programmiert, dass hat ihn Goro eingebaut, der schlaue Mann.) um Godzilla gegen den Kampf der zwei Ungeheuer zu helfen. Die beiden gewinnen natürlich gegen die beiden Ungeheuer, Seetopia wird komplett zerstört, Godzilla kehrt auf die Oster, äh Monsterinsel zurück und Jet Jaguar schrumpf auf normale Größe zurück und begleitet Goro, Rokkuchan und den namenlosen Freund zurück nachhause.

Ja, dass klingt alles sehr lustig, leider finden auch Fans das dieser Film ins lächerliche gezogen wurde. Grund der schlechten Kritik ist  u.a., dass fast alle Szenen aus alten Godzilla Filme kopiert wurden (z.b. stammt Megalons Angriff auf Tokio eigentlich vom Film "Ghidrah the Three-Headed Monster"). Dazu noch die haarsträubende Idee eines Roboters, der plötzlich auf riesenhafte Größe anwächst, weil er grade dazu Lust darauf hat usw.
Auch der neue Godzilla-Anzug wurde nicht verschont. Obwohl seine Hunde ähnlichen Augen diesmal beweglich waren, erinnerte seine Stirnpartie die eines Neandertaler und war auch sonst reichlich abgemagert und billig.

Wieso also mag ich grade diesen Film nur so sehr?
Ganz einfach, als Kind fand ich Roboter die sich nach Lust und Laune vergrößern konnten einfach nur großartig. Godzilla war endlich auf der Seite der Menschen. Die Augen von Godzilla waren soo süß! Außerdem waren die Kampfszenen so spannend (jedenfalls als Kind). Godzilla schien gegen die beiden Ungeheuer zu verlieren und da kommt Jet Jaguar ihn zur Hilfe und sie machen die Bösen Monster fertig!
In diesen Film steckt soviel tolle Erinnerungen.
Und jetzt gucke ich den Film mit meinem Sohn, der diesen lächerlichen Roboter einfach nur toll findet, der genau wie ich als Kind mitfiebert wenn Godzilla in der Klemme sitzt und Jet Jaguar ihn zur Hilfe kommt usw.
 Dieses Gefühl, dass ein Film was man als Kind sehr mochte, einen heute noch aufmuntert, ebenfalls zu den Lieblings Filmen des Kindes gehört, dass ist unbeschreiblich wunderschön.

So ist das manchmal, auch die schlechtesten Filme können für jemanden zu den größten und besten gehören, so unterschiedlich ist einfach der Geschmack von Menschen.

Blog-Archiv